Aktivitäten | ARCHIV 2015 | Frau Engelmeier am Hepel
Frau Engelmeier am Hepel

Engelmeier im Dialog mit Kindern - Bundestagsabgeordnete besuchte zum bundesweiten Aktionstag für Kinder-rechte die städtische Realschule Gummersbach-Hepel

Zum Aktionstag Kinderrechte am 20. November besuchten mehr als 100 Bundestagsabgeordnete deutsche Schulen, um mit den jüngsten Bürgerinnen und Bürgern über ihre Rechte zu sprechen. Der Dialog zwischen großer Politik und Kindern markiert den Geburtstag der UN-Kinderrechts-konvention am 20. November. Zum sechsten Mal haben UNICEF Deutschland und der Menschenrechtsbeauftragte der Bundesregierung bundesweit Schulen zum Mitmachen aufgerufen. Auch die oberbergische Bundestagsabgeordnete Michaela Engelmeier besucht am internationalen Tag der Kinderrechte eine Schule in ihrem Wahlkreis.

Unter dem Motto „Ich hab immer Rechte“ hatten auch in diesem Jahr wieder junge Bürgerinnen und Bürger am Aktionstag für Kinderrechte Gelegenheit, ihre Sicht auf die Kinderrechte zu zei-gen, Fragen zu stellen und Wünsche zu äußern. Der Aktionstag gibt Kindern die Chance, Politiker hautnah mit ihren Ideen, Meinungen und Sorgen zu konfrontieren.

Michaela Engelmeier besucht am 20. November die städtische Realschule Gummersbach-Hepel. Gemeinsam mit der Schulleiterin Angela Harrock sprach sie mit Schülerinnen und Schülern über die Umsetzung der Kinderrechte in der Schule und der Umgebung, in Deutschland und weltweit. Mit Interesse verfolgten die Jugendlichen auch den Erlebnisbericht Engelmeiers von ihrer dies-jährigen Reise mit Mitgliedern des Ausschusses für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung nach Pakistan. Angesichts der prekären Lage vieler Flüchtlinge standen auch Fragen rund um die Rechte von Flüchtlingskindern auf der Agenda: Wie geht es den Kindern und ihren Familien auf der Flucht, und was kann man tun, um ihre Situation zu verbessern?

„Kinder und Jugendliche machen sich heute viele Gedanken darüber, wie es anderen Kindern auf der Welt geht“, sagte Engelmeier nach dem Aktionstag. „Ich freue mich, wenn ich unsere jüngsten Bürgerinnen und Bürger dabei unterstützen kann, sich zu engagieren. Wir tun gut daran, die Stimmen von Kindern zu hören und ernst zu nehmen, denn sie werden unsere Gesellschaft in einigen Jahren prägen.“

Insgesamt fanden in diesem Jahr um den 20. November an rund 300 Grund- und weiterführenden Schulen bundesweit Aktionen statt: Gesprächs- und Fragerunden, Podiumsdiskussionen, Fotoprojekte, Konzerte, Ausstellungen. Bei mehr als 100 Aktionstagen suchten Abgeordnete aus dem Deutschen Bundestag den Austausch mit Schülerinnen und Schülern.

 

Infoblock
Oktober 2017
10.10.
Bilanztag - Studientag
18.10.
Schulkonferenz
21.10. -05.11.
HERBSTFERIEN


alle Termine
Partner