Schulleben | Aktivitäten | 2013 | Modenschau am Hepel
Modenschau am Hepel

Die Modenschau an der RS Gummersbach-Hepel

Am 27.02.2013  präsentierten Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 8-10 allen Eltern, Mitschülern, Freunden und Förderern der Realschule Gummersbach-Hepel  ihre selbstkreierte Mode in einer Modenschau. 200 Besucher konnten erleben, wie die Pausenhalle der Schule sich in einen Laufsteg verwandelt hatte, auf dem die Schüler und Schülerinnen ihre selbstgeschneiderten Modelle präsentieren.  Das Projekt „Modenschau“ ist im Textilunterricht entstanden und wurde von der Lehrerin Birgit Adeyemi betreut. Ein Halbjahr lang hatten die Jugendlichen der Stufe 10 Zeit, um die Aufgabe zu erfüllen. Sie sollten ein  Kostüm zu diesen Themen  gestalten:

Das kleine Schwarze – hergestellt aus Müllsäcken oder auch Tanzsäcke, phantasievolle Kleider zu den Themen Feuer, Wasser und Miniröcke in den Farben des Regenbogens.

Die Schüler und Schülerinnen  lernen im Textilunterricht natürlich das notwendige  Handwerkszeug wie Nähen nach Schnittmuster mit der Maschine. Aber im Vordergrund des Unterrichts standen      das Thema Mode und die Auseinandersetzung mit der Frage im Vordergrund - machen Kleider Leute? Welche Wirkung hat Mode? Wie verändert Kleidung den Menschen? Welche symbolische Bedeutung haben  warme und kalte Farben? Wie verändert sich die Wirkung einer Frau, wenn sie sich komplett verhüllt? Verhüllt sie mit ihrem Äußeren auch ihr Wesen?

In diesem Textilunterricht waren der Kreativität im Umgang mit Material  keine Grenzen gesetzt. Design hatte Vorrang vor Alltagstauglichkeit. Aus einfachen T-Shirts, viel Tüll, Organza und buntem Satin wurden  prächtige Roben gezaubert. Beim Themenbereich „Regenbogen“ wurden farbenprächtige Miniröcke geschneidert. Dass man Mode aber auch aus Recyclingmaterialien herstellen kann, war für viele Schülerinnen eine neue Erfahrung,  wie z.B. das kleine Schwarze, das aus Müllsäcken kreiert wurde.

Mädchen der Cheerleader AG der Stufe 6 unter Leitung von Lehrerin Gerti Sauermann beteiligen sich mit einer Choreographie an der Show .Wie bei einer professionellen Modenschau liefen die Modelle zur modernen Musik, die sie passend zum Outfit gewählt haben. Prosatexte und  PowerPoint Präsentationen rundeten die Darstellung ab.

Manch ein Zuschauer wird sich beim Anblick unserer hübschen Models gefragt haben, ob sie heimlich bei Heidi Klum in die Lehre gegangen sind. Besonders hervorheben ist, dass  auch Jungen aktiv an der Modenschau in selbstgeschneiderten Kostümen teilgenommen haben. Andere Jungen konnten gewonnen werden, die Technik, Musik und Bilder zu übernehmen.

Frau Adeyemi  ist es auch in diesem Jahr gelungen, die Kreativität unserer Jugendlichen so zu fördern, dass alle Mitwirkenden viel Spaß an dem Projekt hatten. Die Zuschauer genossen die Modenschau und bewiesen durch lang anhaltenden Applaus, dass Ihnen der Abend sehr gefallen hat.

 

 

 

 

Infoblock
Juli 2014
01.07.
Projekttag (Klassen 7-9)
04.07.
Zeugnisausgabe 2. Halbjahr
05.07.-19.08.
SOMMERFERIEN


alle Termine