Aktivitäten | ARCHIV 2016 | ► Panaborapark
"Wir waren da!" - 8b machte global adventure in Panarbora

Am Dienstag, den 28.06.2016 machte sich die 8b auf den Weg zu dem Naturerlebnispark Panarbora in Waldbröl. Gegen 9 Uhr fing der Tag für die Klasse am Gummersbacher Busbahnhof an. Die Schulrektorin Frau Harrock und der Sportlehrer Herr Kennel begleiteten die Klasse auf der Reise nach Waldbröl. Mit der Fahrt in Buslinie 302 zum Waldbröler Busbahnhof begann der Tag. Die einstündige Busfahrt verging für manche wie im Flug. Viele haben gelacht und zusammen geredet. Am Bahnhof angekommen, musste dann die Gruppe den ca. 3 km langen Weg zum Panarbora in Angriff nehmen. Bei Sonnenschein liefen sie im Gänsemarsch den Berg hoch. Die einen waren schneller, die anderen etwas langsamer, doch am Ende erreichten sie alle Panarbora. Am Anfang konnte sich die Klasse auf dem Spielplatz vergnügen. Während sich die einen auf einer Spinnennetzschaukel oder beim Klettern ablenkten, spielte sich im selben Moment eine unglaublich lustige Geschichte ab! Der Schüler Nick berichtet davon: Als Juan-Luca und ich sehr hoch geschaukelt haben, schoss uns das Adrenalin ins Blut. Wir wurden aufgedrehter und Ausdrücke wie "Ach du heilige..." fielen, welche Herrn Kennel nicht gefallen hätten. Als ich dachte, dass ich außer Gefahr bin, sagte Kasim aus Spaß zu Herrn Kennel: „Haben sie gehört, was Nick gesagt hat?" Herr Kennel mag keine Petzen, dafür musste Kasim fürs Petzen und ich für meine Kraftausdrücke jeweils 20 Liegestützen machen. Als wir konzentriert unsere Strafaufgabe durchführten, schoss Frau Harrock einen Schnappschuss. Unsere Mittagspause begann nach einigen Spielen und Aufgaben um ca. 12:30h,  die ungefähr eine Stunde dauerte. Wir bekamen Nudeln mit Hackfleischsoße. Es gab auch fleischlose Gerichte für die Vegetarier und Moslems. Die Cafeteria machte einen modernen und sauberen Eindruck.Im Großen und Ganzen war das Essen in Ordnung. Wir gingen gestärkt zurück zu unseren Spielen und Aufgaben. Als letzter Programmpunkt für diesen Tag stand die GPS-Tour an. Die Tour hing mit der Besichtigung des Turmes zusammen. Am Anfang wurden wir in verschiedene Gruppen eingeteilt. Dazu bekamen wir ein GPS-Gerät und ein Aufgabenblatt. Wir mussten durch ein Labyrinth, einen Wald, auf den Turm und vieles mehr. Der Panarboraturm ist etwa 40m hoch. Für den Weg dort hoch brauchten wir ca. 15 min. Da wir Glück mit dem Wetter hatten und die Sonne schien, konnten wir mit den oben an der Spitze montierten Ferngläsern den Kölner Dom sehen. Am Ende der GPS-Tour konnte jeder noch ein kurzes Feedback abgeben, bevor es dann mit dem Bus zurückging. Wir hatten sehr viel Spaß, Leute, die sich sonst nicht so gut in der Schule verstehen, verstanden sich auf einmal super! Ich finde, der Ausflug hat die Klassengemeinschaft noch einmal ein Stück gestärkt. Durch die Teamspiele haben wir gemerkt, dass wir uns vertrauen müssen und nur zusammen gewinnen können.Es war ein schöner Ausflug und Panarbora in Waldbröl ist auf jeden Fall mal eine Fahrt wert!

 

Celine Schmidt und Tom Rosenthal

 

 

Infoblock
Oktober 2017
10.10.
Bilanztag - Studientag
18.10.
Schulkonferenz
21.10. -05.11.
HERBSTFERIEN


alle Termine
Partner