Aktivitäten | 2017 | Studienfahrt Weimar
Studienfahrt Weimar

Studienfahrt der Stufe nach Naumburg

Am 18.09.2017  trafen wir drei 10er Abschlussklassen uns an einem Montagmorgen um 8:15 Uhr am Berliner Platz. Um ca. 8:30 Uhr holten uns zwei Busse uns dort ab. Wir luden das Gepäck ein, stiegen in den Bus und wählten uns  einen Platz. Der Busfahrer stellte sich vor und schon ging es los Richtung Osten. Ich persönlich freute mich sehr. Wir sind insgesamt 6-7 Stunden gefahren. Zwischendurch haben wir eine einstündige Pause bei einer sehr bekannten Fast Food Kette gemacht. Endlich waren wir im Sporthotel Naumburg.  Wir wurden in ein großes Foyer geschickt, in dem wir alle zusammen saßen. Schon bald kam eine Frau, die uns unsere Unterkunft für die fünf Tage zeigte. Es war ein kleiner Bungalow, in dem ungefähr 10 Zimmer vorhanden waren. Sie hat uns eingeteilt.  Schon nach kurzer Zeit fuhren wir alle mit dem Bus nach Naumburg. Dort bekamen wir einen Zettel mit einigen Fragen und diese sollten wir bei einer Stadtrally beantworten. Wir waren sehr schnell fertig und hatten dann noch gute zwei Stunden Freizeit in dieser Stadt. Abends gab es immer ein warmes Buffet, welches in Ordnung war. Wir hatten meistens von 18:00 Uhr  bis 22:00 Uhr Freizeit, dann begann die Nachtruhe. Jeden Morgen gab es  ein reichhaltiges Frühstücksbuffet. An diesem konnten wir uns zwischen vielen Sachen entscheiden.

Am zweiten Tag, nachdem wir gefrühstückt hatten, fuhren wir nach Weimar. Dort nahmen wir an einer Stadtführung teil. Diese war sehr interessant. Nach der Führung hatten wir eine lange  Aufenthaltszeit in Weimar und konnten weitere Eindrücke von dieser alten Stadt, in der Johann Wolfgang von Goethe bis zum Ende seines Lebens lebte, sammeln. Am Abend hatten wir viele Möglichkeiten uns zu beschäftigen. Wir konnten in eine “Disco“ gehen, bowlen oder kegeln und in einer großen Halle Fußball spielen. An diesem  Abend haben sich sehr viele Schüler näher kennen gelernt .

Am Mittwoch,  den 20.09.17, fuhren wir zum Konzentrationslager nach Buchenwald. Dort angekommen, fiel uns direkt der außergewöhnliche Straßenname auf. Die Straße, die zum KZ führte,  hieß „Blutstraße“. Nach einer kurzen Wartezeit fand unsere zweieinhalb stündige Führung durch das KZ statt. Die Eindrücke, die diese hinterlassen hat, werden einige Leute so schnell nicht vergessen. Am Ende der Fahrt fuhren wir zum zweiten und letzten Mal in die Stadt Weimar. Der Abend endete wieder entspannt mit freiem Sport-, Spiel- und Freizeitprogramm.

Das Programm für den Donnerstag klang sehr vielversprechend, wir begannen den Tag mit einer Busreise nach Jena, um uns dort das Planetarium anzuschauen. Das Planetarium hat mir an der Studienfahrt mit am besten gefallen. Nur der Aufenthalt dort war auch schnell wieder vorbei und wir bekamen gefühlt mehr Freizeit, als wir überhaupt nutzen konnten. Wir hatten Zeit uns auf der Kirmes zu vergnügen  und ohne Ende weitere interessante Orte zu besuchen. Der letzte Abend endete mit einer stark verlängerten Phase bis zur Nachtruhe, die  begann erst um  01:00 Uhr (zumindest bei der Klasse 10a).

Am Freitag, 22.09.2017, saßen wir alle wieder im Bus auf dem Weg nach Hause. Alles in allem war es eine gelungene Abschlussfahrt. (Bericht von Colin und Julian aus der 10a)

 

Infoblock
September 2018
17.-21.09.
Studienfahrt Klassen 10
26.09.
Schulpflegschaft
Oktober 2018
02.10.
Fun Athletics Klassen 5
03.10.
Tag der Deutschen Einheit - schulfrei
09.10.
Schulkonferenz
13.-28.10.
HERBSTFERIEN


alle Termine
Partner